DCLLSG

CLL2-BZAG Studie

Titel Eine prospektive, unverblindete, multizentrische Phase-II-Studie zur Evaluation der Wirksamkeit und Sicherheit eines sequentiellen Behandlungsschemas mit Bendamustin gefolgt von Obinutuzumab (GA101), Zanubrutinib (BGB-3111) und Venetoclax (ABT-199) bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie
Protokoll IDs EudraCT: 2018-003270-27
NCT04515238
Teilnehmende Länder Deutschland
Status Rekrutierend
Ansprechpartner Medical Management: Dr. Paula Cramer

Dr. Paula Cramer
+49 221 478-88220 (Sekretariat)
paula.cramer@uk-koeln.de

Project Management: Berit Falkowski

Berit Falkowski
+49 221 478-96581
berit.falkowski@uk-koeln.de

Data Management: Olga Korf

Olga Korf
+49 221 478-96124
olga.korf@uk-koeln.de

Safety Management: Berit Falkowski

Berit Falkowski
+49 221 478-96581
berit.falkowski@uk-koeln.de

Wissenschaftlicher Ansprechpartner Dr. Paula Cramer

Dr. Paula Cramer
+49 221 478-88220 (Sekretariat)
paula.cramer@uk-koeln.de

Dr. Moritz Fürstenau

Dr. Moritz Fürstenau
+49 221 478-96121
moritz.fuerstenau@uk-koeln.de

Design Prospektive, multizentrische, einarmige, unverblindete Phase-II Studie
Primärer Endpunkt MRD (minimale Resterkrankung)-Negativitätsrate im periphären Blut (PB), ermittelt durch 4-Farben-Durchflusszytometrie zum Zeitpunkt des Final Restaging (RE) am Ende der Induktionstherapie (12 Wochen nach Beginn des letzten Zyklus der Induktionstherapie)
Sekundäre Endpunkte – Gesamtansprechrate (ORR) zum RE: Rate aller Patienten mit
   · kompletter Remission (CR)
   · CR mit unvollständiger Regeneration des Knochenmarks (CRi)
   · partieller Remission (PR)
– CR/CRi Rate zum RE
– Sicherheitsparameter: AEs, SAEs, AEPI/AESI und deren Zusammenhang mit der Studienbehandlung
– MRD im peripheren Blut (4-Farben-Durchflusszytometrie) zu verschiedenen Zeitpunkten um die Dauer der Erhaltungstherapie zu steuern und die Kinetik des Ansprechens in den verschiedenen Behandlungsphasen zu bestimmen
– MRD im Knochenmark (4-Farben-Durchflusszytometrie) bei Patienten mit einer (klinischen) CR/ CRi (oder einer PR, die fast die Kriterien einer CR erfüllt, z.B. mit einer residuellen Splenomegalie) 12 Wochen nach Erreichen einer MRD-Negativität im peripheren Blut
– Bestes Ansprechen (BRR) bis 6 Monate nach dem RE
– Gesamtansprechrate (ORR) nach dem Debulking und Beendigung der Erhaltungstherapie
– Progressionsfreies Überleben (PFS)
– Ereignisfreies Überleben (EFS)
– Gesamtüberleben (OS)
– Dauer des Ansprechens bei Patienten mit CR, CRi, PR
– Behandlungsfreie Zeit (TFS) und Zeitraum bis zur nächsten CLL-Therapie (TTNT)
– Explorative Endpunkte: Untersuchung der Beziehung zwischen verschiedenen zu Studienbeginn erhobenen Markern und den klinischen Endpunkten
Patientencharkteristika – Behandlungsbedürftige rezidivierte/refraktäre CLL gemäß den iwCLL-Kriterien
– Falls Patienten erst kürzlich eine Behandlung der CLL er-hielten, müssen sie sich von den akuten Toxizitäten erholt haben. Die Vortherapien müssen innerhalb der folgenden Zeiten vor Beginn der Studienbehandlung in der CLL2-BAAG-Studie beendet sein:
a. Chemotherapie innerhalb von ≥ 28 Tagen
b. Antikörper-Gaben innerhalb von ≥ 14 Tagen
c. Kinase-Inhibitoren, BCL2-Antagonisten oder Immunmodulatorische Medikamente innerhalb von ≥ 3 Tagen
d. Kortikosteroide dürfen bis zum Start der BAAG-Studientherapie verabreicht werden, während der Therapie müssen diese auf ≤ 20mg Prednisolon
– Kreatinin-Clearance ≥30ml/minL
– ECOG-Leistungsstatus 0 - 2 (ECOG 3, nur wenn dieser durch die CLL selbst entstanden ist)
– Alter ≥ 18 Jahre
Therapie / Therapiearme Debulking
2 Zyklen (q 28d), außer es besteht eine Kontraindikation oder das Debulking ist klinisch nicht indiziert
Bendamustin i.v.
Zyklus 1 - 2: 70 mg/m², d1+2
Induktion
6 Zyklen, q 28d
Obinutuzumab
(GA101) i.v.
Zyklus 1: d1 - 100 mg, d1 (oder d2) - 900 mg, d8 + d15 - 1000 mg
Zyklus 2 - 6: 1000 mg, d1
+ Zanubrutinib (BGB-3111) p.o.
Zyklus 1: --
Zyklus 2 - 6: d1-28: 2 x 160mg
+ Venetoclax (ABT-199) p.o.
Zyklus 1 + 2: --
Zyklus 3: d1-7: 20mg, d8-14: 50mg, d15-21: 100mg, d22-28: 200mg
Zyklus 4 - 6: d1-28: 400 mg
Erhaltungstherapie
Maximal 8 Zyklen, q 84d
Obinutuzumab i.v.
Zyklus 1 - 8: 1000 mg, d1
+ Zanubrutinib (BGB-3111) p.o.
Zyklus 1 - 8: d1-84: 2 x 160mg
+ Venetoclax p.o.
Zyklus 1 - 8: d1-84: 400 mg

Beendigung der Erhaltungstherapie (je nachdem, was zuerst eintritt):
- 12 Wochen (ca. 3 Monate) nach Erreichen einer CR/CRi und MRD-Negativitätit
- Erhaltungstherapie Zyklus 8
- CLL-Progress oder Beginn einer neuen CLL-Therapie
- nichtakzeptable Toxizität
Erforderliche
Patientenzahl
40 Patienten
Zeitplan Rekrutierungszeitraum: Q3/2020 - Q4/2021
Studienende: Q4/2025
Final study report: Q4/2026
Protokollversion 20.08.2019 Protokoll (Version 1.0)
Sponsor Universität zu Köln
Leiter der klinischen Prüfung (LKP) Dr. med. Paula Cramer, Klinik I für Innere Medizin, Uniklinik Köln
Koordinierender Studienarzt Dr. med. Moritz Fürstenau, Klinik I für Innere Medizin, Uniklinik Köln
Dokumente
(frei zugänglich)
Synopsis engl. (Version 1.2 | 20.08.2020)
Dokumente
(Passwort-geschützt)
Protokoll und Formulare im Downloadbereich